Logo Highlanders World

Von Anfang an dabei


A little history about A M C (since 1991 AMC & Portronic)

NEW LINK


This picture was done in Armin´s arpartment at the Meeting in November 1997 . At this moment I didn´t know it was the last time I saw him.

Thanks for the picture to Thomas Grasel and Harry Reminder

READ THIS!!!: The information on this site are from 3th party and some stuff I read. I I take no response for the content.

Armin Stürmer wurde in den Jahren 1981/1982 bekannt durch seine legandäre Bundesliga-Aktion (siehe AMC-Story aus Play-Atari-Magazin 1/1993). In dieser Bundesliga wurden Highscores von VCS-Spielekonsolen gesammelt und mit Preisen versehen. Dazu mußten die Teilnehmer einen Screenshot (Foto) von ihrer Highscoreliste und ein Foto von sich einsenden. Diese Bundesliga war von großer Beliebtheit hatte laut Erzählungen eine große Anzahl an Teilnehmern.

Dadurch wurde ATARI-Deutschland, mit Sitz in Hamburg, auf Armin Stürmer aufmerksam und Armin wurde als freier Mitarbeiter angeworben. Bei ATARI hat Armin Leserbriefe beantwortet und hatte noch einige andere Funktionen zu erfüllen. Nachdem 1984 der Sitz in Hamburg aufgelöst wurde, war auch Armins Job dahin.

Kurze Zeit später wurde noch im gleichen Jahr der AMC gegründet. Die Gebrüder Rolf & Rainer Kothe wurden zu den Stammprogrammierern von AMC. Unter Ihrer Tastatur enstanden Programme wie: "Mike's Slotmaschine", "Pyramidos", "Bilbo" und "Tales of Dragons and Caveman".

Im selben Atemzug realisierte Armin ein Diskettenmagazin, daß alle 2 Monate erschienen ist.
Später erschienen noch Armins liebstes Kind-
"HERBERT" & "HERBERT II", sowie die drei PRINT-STAR Versionen.

1991 änderte sich der Name in AMC & Portronic. Der Spielehit SUPERSKI wird angeboten und einiges an Hardware wurde released; darunter:
Stereoblaster - Serie
Powerpad - Serie
Portkonverter
Infrarot-Maus
...und einiges mehr

Im gleichen Jahr begannen die ersten Anzeichen von Armins Krankheit (Asthma). Der Zustand verschlechterte sich in den folgenden Jahren so schlimm, daß im letzen Jahr ein Lungentransplantation vorgenommen werden mußte. Nachdem sich Armin soweit erholt hatte und sogar an der JHV '97 teilnehmen konnte, dachten alle, er hätte es geschafft. Dies erwies sich als Trugschluß, denn kurze Zeit später wurde ein Tumor in der neuen Lunge endeckt.

Armin mußte wieder in die Klinik (November 1997). Dort wurde mit Medikamenten versucht der Sache Herr zu werden. Nachdem dies keine Wirkung zeigte, wurde ohne eine, wie üblich eingelegte Wartepause einzuhalten, zweimal Chemotherapie angewandt. Durch den geschwächten Zustand seines Körpers bekam Armin eine Lungenentzündung. Am 05.02.1998 erlag Armin seiner Krankheit.


N A C H R U F

Mit Armin Stürmer haben wir einen lieben Menschen und einen der wenigen echten ATARI - Enthusiasten, die es noch gibt, verloren!
Armin war stets hilfsbereit, motiviert und voller guter Ideen und hat sicherlich einen Platz in der ATARI-HALL-OF-FAME verdient!

Reimund Altmayer



E-Mail:
tawerner@gmx.de

Copyright © 1998   zuletzt geändert am 14. März 1998 um 22:02